Seiten

Freitag, 25. Januar 2013

Rezi: David Safier - Mieses Karma

Klappentext:

"Wiedergeburt gefällig?
Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den Deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird.

Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie es nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärtsgeht!"

*************************************************
Erschienen im Rowohlt-Verlag ~*~ 8,99 €
Taschenbuchausgabe ~*~ 288 Seiten
*************************************************


Inhalt:

Kim ist eine angesagte Fernsehmoderatorin und genau an dem Geburtstag ihrer Tochter ist die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. Die Ehe zu ihrem Mann stimmt auch nicht mehr, ständig motzen sich die beiden an. Kim wollte eigentlich ihren Mann mitnehmen zur Verleihung, aber sie sitzt allein in ihrem Hotelzimmer.
Es läuft so einiges schief, unter anderem dass sie das falsche Kleid erhält.
Sie erhält den Deutschen Fernsehpreis, ENDLICH und doch passiert ein Missgeschickt.
Und zu guter Letzt wird sie von den Trümmern erschlagen.
Sie muss dann auch noch feststellen, dass sie als Ameise wiedergeboren wurde und mit Buddah sprechen kann.

Ich will gar nicht mehr verraten, nur soviel, das ich bei dem Buch ordentlich gelacht habe.
Der Autor hat den Text locker und flockig verfasst, was ich total toll fand. Es sind zwar reichlich Absätze drin, aber die sind genau richtig, um mal kurz das Buch beiseite zu legen, obwohl das kaum möglich ist.
Ich habe das Buch in weniger als 24 Stunden durch gelesen gehabt und war eigentlich traurig, dass es schon vorbei war.

Es wird bestimmt nicht das letzte Buch gewesen sein, welches ich von dem Autor gelesen habe.
Ich möchte euch dieses Buch echt ans Herz legen, aber VORSICHT.... Ab dem Buch ist man Wiedergeburt-Geschädigt *lach*
Neugierig geworden? Dann ab mit euch zu eurem Buchdealer und lest es!

Mein Fazit:

Ein wundervolles Buch für zwischendurch, das einen sofort aufheitert, sollte man schlechte Laune haben. Die ist nach den ersten Seiten verschwunden, garantiert! Ich vergebe dem Buch 5 Sterne!!!!!!

Kommentare:

  1. Es klingt wirklich witzig! Kommt auf meine Merkliste :)

    AntwortenLöschen
  2. Lies das Buch auf jeden Fall. Ich war erst skeptisch, aber ich hab es geliebt. Und das sag ich nicht so schnell.
    LG

    AntwortenLöschen