Seiten

Donnerstag, 17. Januar 2013

Rezi: Jussi Adler Olsen - Schändung

Klappentext:

"Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht..."

Die zerstörte Seele einer Frau. Drei mächtige Männer, die ihr nach dem Leben trachten. Der zweite Fall für Carl Morck.
Eine beklemmende Geschichte von Gewalt und Lust, Angst und Rache - und von der Suche nach Erlösung und Gerechtigkeit."

***********************************************************
Erschienen im dtv-Verlag ~*~ 14,90 €
Taschenbuchausgabe ~*~ 464 Seiten
***********************************************************

Inhalt:

Carl Morck ist der Leiter vom Sonderdezernat Q und hat diverse Akten auf seinem Tisch und unter anderem ist dort eine Akte gelandet, die von keiner Behörde geschickt wurde. Was steckt dahinter? Vor allen Dingen wer steckt dahinter?
Carl fängt an zu ermitteln und wird schnell gestoppt. Aber warum? Wieso gibt es Leute, die nicht wollen, das man in ihrer Vergangenheit rumstöbert? Und vor allen Dingen warum wird seine Arbeit von höchster Stelle gestoppt noch dazu wird er suspendiert...

Diese Geschichte fand ich sehr beklemmend an manchen Stellen. Der Autor nimmt den Leser mit auf die Reise zu verschiedenen Personen, die in diesem Fall eine Hauptrolle spielen. Und er nimmt sie mit in die tiefen Abgründe der Gewalt, die ein Mensch dem anderen antun kann.
Mein Herz raste und ich schüttelte immer wieder mit dem Kopf, wie ein Mensch,  bzw. mehrere Menschen das jemanden antun können. Bzw. wozu ein Mensch überhaupt in der Lage ist. 
Und dennoch lies mich die Geschichte nicht los. Ich musste weiter lesen um zu erfahren, wie Carl und sein Assistent Assad den Fall lösen würden. Wie kommt er hinter das Geheimnis der Internatsschüler? 

Der Autor hat es geschafft, mich als Leser in die Geschichte zu integrieren. Ich konnte mich so in die Geschichte hineinversetzen, als wäre ich direkt vor Ort - direkt in die Geschichte integriert -  was so manchesmal eine Gänsehaut bei mir verursacht hat. Und auch die Figuren hat er lebendig beschrieben. Carl - mal miesepetrig und doch wieder ehrgeizig und frech. Zusammen mit Assad ist er ein unschlagbares Gespann.

Mein Fazit:

Ein spannender Thriller, den ich nicht aus den Händen legen konnte. 5 Sterne ist dieses Buch mir wert. Ich freue mich nun schon auf Teil 3.

Kommentare:

  1. Ah die Reihe liegt auch noch auf meinem SuB, muss ich nach deiner guten Rezi unbedingt mal lesen !!
    LG ^^
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna!
      Danke für dein Lob. Ja, die Reihe ist echt toll. Ich habe auch vom 1. Buch die Rezi hier online gestellt. War aber schon im Dezember. Musst mal schauen.
      Ich fange nachher mit dem 3. Band an.
      LG
      Lady

      Löschen
  2. Huhu! Also irgendwann werde ich die Bücher sicher auch mal lesen. Wenn man nur mehr Zeit hätte...
    Schöne Rezi!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lady,

    ich habe dieses Buch vor kurzem auch erst gelesen und rezensiert und ich hoffe, es ist für dich okay, dass ich deine Rezension in meiner unter der Überschrift “Weitere Rezensionen zu vorgestelltem Buch” verlinkt habe? Falls nicht, melde dich einfach kurz bei mir und ich lösche dich auf der Stelle raus, ja? ;) Hier der Link:
    http://janine2610.blogspot.co.at/2015/09/rezension-schandung-jussi-adler-olsen.html

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen