Seiten

Samstag, 19. Januar 2013

Zwischenfazit: Isabel Beto - An den Ufern des goldenen Flusses

Ich habe das Buch bei Lovelybooks zu einer Leserunde gewonnen.

Es ist ein dickes Buch, aber das Cover sieht total schön aus.

Zu der Geschichte sei folgendes gesagt:

Janna macht sich mit ihrem Verlobten Reinmar und ihrer Anstandsdame von Hamburg auf in Richtung Südamerika. 
Dort will Reinmar eine Pferdezucht aufbauen.
Wie es kommen musste, ihr Schiff kentert, Reinmar und Janna werden auseinander gerissen. 
Janna wird gerettet von einem unbekannten, der sie ziemlich ungehobelt behandelt.
Gut ein halbes Jahr verbringen sie zusammen und das Lesen dieses Teils hat mir richtig spass gemacht. 
Dann aber taucht Reinmar wieder auf und irgendwie verliert die Geschichte an Fahrt.

Ich werde aber nicht aufgeben und schauen, was das Buch noch zu bieten hat. Ich bin gespannt, was noch passiert. Und ob einiges in die Länge gezogen wird, wie ich befürchte.

Ich glaube, man muss auch solche Geschichten mögen, denn diese Geschichte spielt um 1815. Ich muss immer schmunzeln, wenn die Anstandsdame von Janna sich wieder aufregt :D

Also dann mal weiter lesen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen