Seiten

Donnerstag, 15. November 2012

Rezi: Maxime Chattam - Alterra - Im Reich der Königin

Klappentext:

"Bist du bereit für das Abenteuer deines Lebens?

Eine unbekannte Macht hat die Welt über Nacht in eine andere verwandelt - in einen Ort voller Gefahren und Abenteuer, in der Jugendliche jeden Tag ihren Mut beweisen müssen. Auf der Flucht vor einem unheimlichen Schattenwesen verschlägt es die drei besten Freunde Matt, Ambre und Tobias in den Blinden Wald, wo riesige Pflanzenwesen auf sie lauern, an Bord eines Luftschiffes und schließlich in das Reich der schrecklichen Königin Malronce, die ein ganz besonderes Interesse an Matt zu haben scheint...

********************************************************
                                                   Erschienen im PAN-Verlag ~*~ 388 Seiten
                                                   Hardcover ~*~ 16,99 €
                                                  ********************************************************

Inhalt:

Die Gemeinschaft der Drei, bestehend aus Ambre, Tobias und Matt, machen sich auf den Weg von der Insel, auf der sie bisher lebten, in den Süden. Sie wollen in das Reich der Königin, um zu erfahren, was es mit der Hautjagd auf sich hat.

Das Buch fängt genau dort wieder an, wo das erste geendet hat und man kommt auch sehr schnell wieder rein.
Ambre, Matt und Tobias erleben diverse aufregende Abenteuer, die ihnen alles abverlangen. Können, Köpfchen und vor allen Dingen aber auch Kraft.
Ihre Alterationen schreiten immer weiter fort, je mehr sie üben. Tobias läuft schnell wie der Wind, Ambre kann Sachen bewegen und Matt wird immer stärker in Kämpfen, etc.
Auf ihrem Weg in den Süden begegnen sie einer Pan-Gemeinschaft, die alle Mädchen über einem bestimmten Alter nicht mehr bei sich aufnehmen, weil sie behaupten, dass die Mädchen dann schnell zu Zyniks werden, sobald sie zu einer richtigen "Frau" geworden sind. Sie wollen auch nichts über Alteration hören.
Ein paar dieser Pans begleiten sie dann ein paar Tage später in Richtung des blinden Waldes, warnen sie aber davor, lieber zurück zu kehren, denn dort drinnen ist eigentlich kein fortkommen und die wildesten Kreaturen warten dort auf sie.
Dennoch ist es der feste Wille von Matt und seinen Freunden, diesen Wald zu durchqueren.

Im Wald müssen sie gegen viele Kreaturen ankämpfen und die Angst ist sehr groß. Doch als sie in größter Gefahr sind und keinen Ausweg mehr wissen, werden sie gerettet. Doch ab da geht das Abenteuer erst richtig los.

Mein Fazit:

Meine Meinung zu dem Buch ist ein wenig zwiegespalten. Einerseits fand ich es total spannend und wollte wisen, wie sie die Gefahren überstehen, was es mit der Hautjagd auf sich hat und diverse andere Dinge, und doch fand ich, das sich das Buch gerade im Mittelteil sehr doll in die Länge gezogen hat. Diverse Stellen hätten eingekürzt werden können.
Nichtsdestotrotz habe ich das Buch sehr gern gelesen und werde mir auch sicherlich bald den 3. Teil davon zulegen um zu erfahren, wie es weiter geht. Diesmal kam ich auch wesentlich besser in die Geschichte hinein, als es beim ersten Buch der Fall gewesen ist.

Trotzdem reicht es leider nicht zu mehr als zu 3,5 Sternen. Das Cover ist wieder total schön, aber leider gibt es doch etwas Punktabzug für die Länge diverser Abschnitte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen