Seiten

Freitag, 2. August 2013

Rezi: JoJo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr - Emotionsgeladen

Klappentext:

Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.




*********************************************************
Erschienen im Rowohlt-Verlag ~*~ 14,99 €
Taschenbuchausgabe ~*~ 512 Seiten
*********************************************************


Inhalt:

Lou arbeitet in einem kleinen Café und ist eigentlich zufrieden mit ihrer Arbeit. Doch schon bald kündigt ihr Chef ihr, weil ein anderes Café auf der Burg eröffnen würde und er selber auswandern wird. Für Lou ist das ein Weltuntergang, denn im moment ist sie die einzige in der Familie, die das Geld beschafft, denn ihr Vater steht kurz vor der Kündigung.
Über das Arbeitsamt gelangt sie dann an die Stelle für Will Traynor. Doch eigentlich will Lou keinen Menschen pflegen, denn es liegt ihr nicht. Bestärkt wird sie dadurch, als sie Will´s Verhalten ihr gegenüber bemerkt. Ständig hat er was zu mäkeln und eigentlich will er eh lieber alleine sein.
Will ist Tetraplegiker, querschnittsgelähmt, kann gerade mal nur ein wenig den Arm heben, aber das nur minimal.
Als Lou dann heraus findet, warum sie eingestellt wurde, beginnt ihre eigentlich Arbeit. Sie will mit Will Sachen erleben, die spass machen.
Nach und nach entsteht einen tolle Freundschaft zwischen ihnen.

Alle sprachen über das Buch und so wollte ich mit dem Strom schwimmen und wissen, worum es geht. Das eine oder andere Mal musste ich dann googlen, was diverse Begriffe bedeuten und nach und nach wurde mir klar, worum es in dem Buch geht.
Zwischendurch musste ich echt schlucken, denn die Gefühle hat die Autorin hier sehr gut beschrieben und dem Leser näher gebracht.
Allerdings möchte ich hier nicht viel mehr dazu schreiben, außer dass es eine sehr emotionale Liebesgeschichte ist und dieses Buch einem SEHR lange im Kopf bleiben wird, denn noch heute denke ich darüber nach und ich habe das Buch vor ca. 2 Wochen beiseite gelegt.

Diese Geschichte von JoJo Moyes ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden, auch wenn bei mir am Ende doch einige Tränen geflossen sind. Lest das Buch, es wird euch begeistern!

Mein Fazit:

Wie kann es anders sein? 5 Sterne und ich würde noch mehr geben, wenn ich könnte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen