Seiten

Freitag, 8. April 2016

Rezi: Christine Jaeggi - Das Geheimis der Muschelprinzessin

Klappentext:

Die 27-jährige Nora ist am Ende: Sie hat kein Geld, keine Wohnung und auch keine Freunde mehr. Als sie dann noch ihren Job verliert, bricht sie auf der Straße zusammen. Und findet sich in den Armen von Estelle Le Bloch wieder. Die ältere Dame macht ihr überraschend ein Angebot: Nora soll als Empfangsdame in einem Zürcher Luxushotel neu beginnen. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, bis plötzlich der Hotelbesitzer, Estelles Mann, ermordet aufgefunden wird. Der Grund für das Verbrechen soll angeblich eine goldene Muschel aus der Römerzeit sein. Gemeinsam mit dem charismatischen Journalisten David Preston beginnt Nora eher unfreiwillig zu ermitteln und kommt dabei einem alten Familiengeheimnis der Le Blochs auf die Spur. Während Nora herauszufinden versucht, was vor vielen Jahren in der Bretagne wirklich geschah, holen sie die düsteren Ereignisse aus ihrer eigenen Vergangenheit wieder ein …

*******************************************************
CreateSpace Independent Publishing Platform (11.03.2016)
Als E-Book gelesen ~*~ 416 Seiten
E-Book 3,99 € ~*~ Taschenbuch 10,94 €
ISBN: 978-1530339747
*******************************************************

Inhalt:

Nora ist 26 Jahre jung, als sie völlig am Ende ist. Keine eigene Wohnung, Job verloren und vom ehemaligen Chef aus dem Club geworfen. Mutter tot, der Vater hält sie für eine Versagerin und redet es ihr auch immer wieder ein. Somit hält sie sich selber immer wieder für eine Versagerin.
Ein tragischer Zufall führt sie in die Arme von Estelle LeBloch, die ihr einen Job im 5 Sterne Luxushotel als Empfangsdame anbietet. Nora soll etwas aus ihrem Leben machen und sie soll es schaffen. 
Nora ist glücklich und gibt sich sehr viel Mühe, auch wenn sie immer wieder auf Gegenwind stößt. Bei einer großen Veranstaltung in dem Hotel wird Estelles Ehemann ermordet aufgefunden.  Das Büro ist verwüstet, denn der Mörder war scheinbar auf der Suche nach etwas. Nach Etwas, was auf der Veranstaltung präsentiert werden sollte.
Während dieser Veranstaltung lernt sie auch Max kennen. Die beiden werden ein Paar und doch steht es nicht gerade zum besten mit den zweien.
Und dann ist da noch David, der sich als Journalist ausgibt und über den Mord an den ehemaligen Besitzer des Luxushotels berichten will. Doch was will er wirklich? Und warum wurde der Ehemann von Estelle ermordet?

Nora ist eine Figur, die man entweder sofort in sein Herz schließt, oder aber die man nach und nach zu lieben lernt. Sie hat in ihrem jungen Leben schon sehr viel mitgemacht. Ich finde, Nora ist von der Autorin sehr echt dargestellt worden, sehr authentisch. Man leidet mit ihr, man freut sich mit ihr, man schüttelt aber auch über manche Dinge einfach nur den Kopf und denkt sich "Warum das ganze?"

Aber auch die anderen Figuren, wie Max, Henri, Estelle oder gar Perla Green sind sehr authentisch dargestellt worden. Die Charaktere von den Personen sind sehr gut heraus gearbeitet, so das es auch hier Lieblingsfiguren gab, aber auch welche, die man gern zum Mond geschossen hätte ;)

Der Schreibstil der Autorin hat mir ab der ersten Seite sofort gefallen. Er ist locker und leicht zu lesen. Sie hat die Geschichte, die sie uns erzählt hat, mit Witz, Spannung, etwas Romantik, aber auch mit vielen Fragen bezüglich des Mordes gemixt. Daraus ist diese wunderbare Geschichte entstanden.

Mein Fazit:

Eine wunderbar erzählte Geschichte über die Muschelprinzessin und der goldenen Muschel. 5 Sterne für eine Story, die einen miträtseln lässt. Die einen mitreißt und mitfiebern lässt.


Weitere Bücher der Autorin:


Fatale Schönheit:

Das Leben der eitlen Lea ist perfekt: Sie liebt ihren Job als Moderedakteurin, und dank einer Wundercreme ist sie endlich schön ...
“Lava Sensation” heißt die Wundercreme aus Lavendel, die eine perfekte Haut beschert und absoluter Verkaufsschlager ist. Die Kosmetikfirma von Katja Kramer, die im Besitz der geheimen Rezeptur ist, entwickelt sich zum größten Kosmetikimperium der Welt. Doch – wie weit darf man gehen, wenn es um Schönheit geht? Lea kommt einem düsteren Geheimnis auf die Spur.
Zur gleichen Zeit wird ihr ein neuer Chef, ausgerechnet Katja Kramers Sohn, vor die Nase gesetzt, der ihre Abteilung schließen will. Aber so schnell gibt Lea nicht auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen