Seiten

Dienstag, 7. Januar 2014

Rückblick auf 2013

Huhu ihr lieben!


Lesetechnisch habe ich 2013 ganze 69 Bücher geschafft. Ich war echt erstaunt, hab ich früher für ein Buch bald Monate gebraucht.

Hmm, was kann ich sagen? 2013 hat es für mich einige Lesehighlights gegeben, diese möchte ich zusammen fassen:


- Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr: Dieses Buch hat mich so mitgenommen, das ich zum Teil jetzt noch daran denke. Ich habe Rotz und Wasser geheult, als ich es las. Einfach eine wunderschöne und zugleich total traurige Geschichte.


 

- Trudi Canavan - Die Sonea-Reihe: Leider ist diese Reihe nun zu Ende und ich habe alle drei Bücher im vergangenen Jahr gelesen, die ersten zwei ja schon eher, und ich muss sagen, ich habe auch die Fortsetzung von "Die Gilde der schwarzen Magier" geliebt 




- Trudi Canavan - Die Sonea-Reihe: Leider ist diese Reihe nun zu Ende und ich habe alle drei Bücher im vergangenen Jahr gelesen, die ersten zwei ja schon eher, und ich muss sagen, ich habe auch die Fortsetzung von "Die Gilde der schwarzen Magier" geliebt



- Kristin Harmel - Solange am Himmel Sterne stehen:  Eine total berührende Geschichte, wie ich fand, gespickt mit tollen Rezepten.


- Ursula Poznanski - Die Verschworenen: Die Fortsetzung ist der Autorin gelungen. Ich habe das Buch von der ersten Seite an verschlungen, und auch wenn zwischen dem 1. und 2. Buch ein ganzes Jahr sich befand, so kam ich super wieder in die Geschichte rein, als sei es erst gestern gewesen, wo ich das 1. Band beiseite gelegt hatte.


- Peter V. Brett - Das Lied der Dunkelheit: Nach Harry Potter und die Trilogie rund um "Die Gilde der schwarzen Magier" ein Fantasy-Auftakt, der mir super gefallen hat. Düster und spannend. Ich werde auf jeden Fall den nächsten Teil bald lesen.



Enttäuscht war ich dagegen von diesen Büchern:

- Lars Kepler - Der Hypnotiseur: Irgendwie hatte ich mir mehr von dem Buch versprochen, weil ich schon Flammenkinder total gern gelesen habe.

- Kate Lord Brown - Das Haus der Tänzerin: Der Titel klang vielversprechend und doch muss ich sagen, ich habe mich darüber geärgert, dieses Buch mir gekauft zu haben, weil der Titel mal wieder überhaupt nicht zum Buch passte. Schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen