Seiten

Donnerstag, 29. September 2016

Rezi: Poznanski & Strobel - Anonym

Klappentext:


Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...

************************************************************
Veröffentlicht im Wunderlich-Verlag (21.09.2016)
als geb. Ausgabe gelesen ~*~ 384 Seiten
geb. Ausgabe: 19,95 € ~*~ E-Book 16,99 €
ISBN: 978-3805250856
************************************************************

Inhalt:


Nina Salomon hat sich von Bremen nach Hamburg versetzen lassen, denn irgendwas ist mächtig schief gelaufen an ihrer alten Dienststelle.
Dort trifft sie gleich am ersten Tag am Tatort auf ihren neuen Kollegen Daniel Buchholz. Sie hält ihn für versnobt, da er im feinsten Anzug am Tatort erscheint. 
Doch dieser Tatort ist nicht wie jeder andere. Das Opfer führt sie auf die Spur des Internetforums "Morituri". Alle Bemühungen, das Forum aus dem Netz zu nehmen, scheitern, denn das Blacknet ist groß und undurchsichtig.
Mitglieder des Forums stellen Leute zur Wahl, denen sie den Tod wünschen. Sei es der Nachbar, der seinen Hund ewig in die Vorgärten der anderen Leute sein Geschäft verrichten lässt, oder eben das Opfer vom ersten Tatort, welches sich als Anwalt entpuppte.
Selbst die hinzugezogenen Leute aus den USA stehen vor einem Rätsel, denn auch sie sind machtlos...
Viel schneller als erwartet, gelangt das Forum zur großen medialen Popularität und es werden von Stunde zu stunde, gar von Minute zu Minute mehr User, die bei der nächsten Abstimmung dabei sein wollen.

Ich muss sagen, die beiden Autoren haben es geschafft, mich derart in den Bann zu ziehen, das ich manchmal echt gezwungen war, mal etwas anderes zu lesen, denn ich war erschüttert darüber, wie real die beiden das rüber brachten. Es mag jetzt falsch rüber kommen, doch ich glaube, dieses Buch wird mir noch sehr lange im Gedächtnis bleiben, denn ich habe mir vorgestellt, wie würde unsere Gesellschaft auf ein solches Forum reagieren? Würden sie ebenfalls vor ihren Laptops und Handys sitzen, wie sie es in dem Buch gemacht haben? Würde es wirklich Menschen geben, die ihren Nachbarn ans Messer liefern würden? Ihn nominieren? Und eventuell für ihn klicken?

Daniel Buchholz und Nina Salomon waren mir beide von der ersten Seite an sympatisch. Sie passen als Team zusammen wie Pott und Deckel, wie man hier so schön sagt. Sie ergänzen sich auf wundervolle Art und Weise.

Die Story wurde von Ursula Poznanski und Arno Strobel so echt beschrieben, das ich mir die Tatorte vorstellen konnte, als würde ich direkt daneben stehen. Manchmal war das schon echt heftig, aber ich glaube, genau das macht die Story aus.
So heftig auch einige Szenen waren, so musste ich doch hin und wieder echt schmunzeln, gerade dann, wenn Nina wieder mal ihre Ausraster bekam, oder Daniel gar zickig auf seine "Bekanntschaften" reagierte.

Ich gehe jetzt nicht näher auf die Auflösung des Falls ein. Ich möchte einfach nicht zuviel verraten und ich finde ebenfalls, dass man das Buch lesen sollte um sich dann eine eigene Meinung zu bilden.


Mein Fazit:

Es kann gar nichts anderes als 5 Sterne geben. Ich finde dieses Buch gar noch besser als der erste Thriller des Autoren-Duos "Fremd".


Bücher von Ursula Poznanski:

Erebos
Saeculum
Die Verratenen Band 1
Die Verschworenen Band 2
Die Vernichteten Band 3
Layers
Kaspary & Wenninger-Reihe:
Fünf
Blinde Vögel
Stimmen 


Bücher von Arno Strobel:

- Magnus - Die Bruderschaft
- Castello Cristo
- Das Wesen
- Der Trakt
- Das Skript
- Der Sarg
- Das Dorf
- Das Rachespiel
- Die Flut


Bücher der beiden zusammen:

- Fremd
- Anonym


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen