Seiten

Mittwoch, 24. Juni 2015

Matthew Costello & Neil Richards - Das Geheimnis von Mogdon Manor - Cherringham 2

Klappentext:

Digitale Romanserie. Folge 2: Der Eigentümer des herrschaftlichen Mogdon Manor stirbt bei einem mysteriösen Feuer. Ein tragischer Unfall? Jack und Sarah bezweifeln das ...
Als mögliche Erben kommen die drei erwachsenen Kinder des Opfers in Frage. Hat einer von ihnen das Feuer gelegt, um frühzeitig an sein Erbe zu kommen?









************************************************
Im Bastei-Entertainment Verlag erschienen (10.04.2014)
E-Book ~*~  2,49 € ~*~ 119 Seiten
ASIN: B00HR7AAJU
************************************************

Inhalt:

Mogdon Manor, ein herrschaftliches Herrenhaus in Cherringham in den Cotswolds. Ein älterer Mann, Victor Hamblyn, lebt dort allein, jeden Tag kommt seine Putzfrau vorbei, die ihm auch die Mahlzeiten zubereitet.
Der ältere Herr nimmt jeden Abend seinen Drink vor dem Schlafengehen ein und geht dann nach oben um sich schlafen zu legen. So auch in der Nacht, als ein schreckliches Feuer ausbricht und er dabei ums Leben kommt. Doch was machte dieser Mann auf dem Dachboden????
Sarah und Jack empfinden es als sehr komisch, dass dieser Mann auf dem Dachboden gefunden wurde. 
Sarah begleitet die Putzfrau zur Beerdigung und dort werden sie Zeuge eines Streits der drei Erben. Vor dem Grab ihres Vaters zoffen sie sich um ihr Erbe.

Teil 2 dieser tollen Reihe und auch wenn es länger her war, als ich Band 1 gelesen hatte, war ich direkt wieder bei den Figuren Sarah und Jack. Jack gefiel mir auch hier in diesem Band wieder am besten. 
Doch muss auch gesagt werden, dass die Nebendarsteller auch richtig gut dargestellt wurden. Die drei Geschwister wie aus dem echten Leben gegriffen, die alle nur ihren Vorteil im Kopf haben. Einfach nur klasse.

Die Story hier war, wie schon im ersten Fall, klasse beschrieben, wenn auch weiterhin seicht und doch spannend. Trotz das es sich hier nicht um etwas neues handelt, ist es dem Autoren-Duo gelungen, für ein überraschendes Ende zu sorgen, welches mir total gut gefallen hat.

Mein Fazit:

Hier hat mir noch etwas gefehlt, ich kann es nicht beschreiben, was genau, aber es hat nicht gereicht, um 5 Sterne zu geben. So bleibe ich weiterhin bei 4 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen