Seiten

Freitag, 12. April 2013

Rezi: Patricia Cornwell - Das fünfte Paar - verwirrend gut

Klappentext:

Dr. Kay Scarpetta ist einem Serienmörder auf der Spur, der es auf junge Liebespaare abgesehen hat. In den letzten zwei Jahren wurden vier junge Pärchen in abgelegenen Wäldern tot aufgefunden.
Quelle: weltbild.de

**********************************************************
Erschienen im Goldmann-Verlag ~*~ 380 Seiten
Taschenbuchausgabe ~*~ 8,99 €
**********************************************************




Inhalt:

Der 3. Fall rund um Dr. Kay Scarpetta, der leitenden Gerichtsmedizinerin.

Ein Paar verschwindet spurlos. Ihr Auto wird auf einem Rastplatz gefunden, leer. Doch wo ist das Pärchen abgeblieben? 
Hat wieder einmal der Serienmörder zugeschlagen, der schon für 4 andere Pärchenmorde auf sein Konto schreiben kann?
Schlimm an der Sache ist, dass die junge Frau die Tochter von einer prominenten Staatsanwältin ist.
Doch das ist nicht das einzige, was an der Sache komisch ist. Kay Scarpetta tritt Nachforschungen an und wird dabei doch immer wieder zurück "gepfiffen". Sie findet eine Patronenhülse, doch ihre Nachforschungen werden von oberster Stelle behindert. Was steckt dahinter und vor allen Dingen warum?
Dann gerät eine Freundin von Kay noch ins Schussfeld der Ermittlungen. Sie hat den Verdacht, dass sie vom FBI oder dem CIA überwacht und abgehört wird.

Ich habe schon die zwei vorherigen Fälle rund um die Gerichtsmedizinerin gelesen und fand diese sehr gut. Toll beschrieben. Auch dieser Band war wieder sehr gut, doch diverse Sachen haben mich etwas verwirrt. So waren diverse Personen, die ich zuerst sympatisch fand, nicht mehr so weit oben auf der Liste. Sie hat mich als Leserin doch sehr verwirrt, die Autorin. Und dennoch war es ein Buch, welches ich wiedermal nicht aus der Hand legen konnte und so freue ich mich auf das 4. Buch der Reihe.
Ich persönlich finde es interessant, mal diverse Dinge aus der Sicht einer Gerichtsmedizinerin zu lesen und nicht immer die Vorgehensweise eines Detektives oder dergleichen.

Mein Fazit:

Definitiv ein toller Thriller, bei dem man sich immer wieder fragt, wer ist denn nun der Täter? Denn der taucht sehr spät auf. 4 Sterne für das Buch.

Kommentare:

  1. Das Buch ist schon mal vor Jahren unter dem Titel "Herzbube" erschienen. Ich hätte es nämlich fast letztens gekauft, weil ich dachte: Oh was Neues. Aber der Klappentext kam mir irgendwie bekannt vor... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das ist gut zu wissen. Der 1. Titel von ihr - Post Mortem - war ja vorher auch unter anderen Titeln veröffentlicht worden. Ich versteh nicht, warum die ständig die Namen der Titel ändern müssen.

      Löschen