Seiten

Mittwoch, 6. Januar 2016

Rückblick auf das Lesejahr 2015 / Ausblick auf 2016

Frohes neues Jahr euch allen da draußen!


Ja, ich weiß, ein wenig spät, aber noch geht´s, würde ich sagen. :-)
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mal im Februar noch "Frohes neues Jahr" gewünscht *lach*, ich wurde zwar ein wenig dämlich angeschaut, aber das war mir egal. Ich hatte diese Leute lange nicht mehr gesehen. Nun ja, man will ja freundlich sein, gelle?

Seit ihr eigentlich gut ins neue Jahr rüber geflutscht? Habt ihr es eher ruhig angehen oder doch krachen lassen?
Wir gehörten dieses Jahr zu denjenigen, die es ruhig angehen ließen. Wir haben ganz stink normal Raclette gemacht, ein wenig fern gesehen und um 12 angestoßen. Dann haben wir uns die Ballerei draußen angesehen und irgendwie waren wir dann schon um 1 im Bett. Also völlig laaaaangweilig, aber es hat mich nicht gestört.

Nun ja, wie der Titel schon sagt, dachte ich mir, ich mache einen kleinen Rückblick auf mein Lesejahr 2015.

gelesene Bücher: 66
gelesene Seiten: 26.745

Das ist definitiv nicht mein lesereichstes Jahr gewesen, denn ich habe schonmal 69 Bücher geschafft und mit 66 Büchern auch mal die 30.000 Seiten geknackt.
Aber ich lese nicht, um Rekorde zu knacken. Ich lese, weil ich die Geschichten lesen möchte, die sich die Autoren ausgedacht haben. Möchte die Figuren kennen lernen, mit ihnen Freud und Leid erleben.

Deswegen dachte ich, ein kleiner Rückblick, auch für mich selber, ist nicht schlecht. Es gab für ich einige Highlights in diesem Jahr, aber auch die eine oder andere Enttäuschung.

Ich fange aber lieber mit den positiven Dingen an. Diese Bücher haben mich mitgerissen:

 

Ich bin ein totaler Fan von Ursula Poznanski. Ich liebe ihre Thriller, Erebos war mein erstes Buch von ihr. Ich habe die Eleria-Reihe gelesen, Saeculum, etc.
Doch leider hat mich ihr neues Buch "Layers" total enttäuscht. Das war nicht das, was ich von der Autorin gewöhnt war. 
Doch Layers war nicht die einzigste Enttäuschung in diesem Jahr:

  

Ich habe aber auch neue Reihen für mich entdeckt.
Wie ihr vielleicht anhand meiner Lesebio für 2015 erfahren habt, habe ich viele Krimis von Matthew Costello und Neil Richards gelesen. Die Reihe rund um Sarah und Jack hat mir total spass gemacht zu lesen. Es sind zwar "nur" sehr kurze Krimis mit max. 130 Seiten, doch ich war begeistert. Klar, es sind keine anspruchsvollen Krimis, doch für zwischendurch total optimal.

Dann habe ich "Zorn" für mich entdeckt. Fast jeder, der Krimis und Thriller liebt, hat vielleicht schon von Zorn und Schröder gehört. Stephan Ludwig hat hier zwei Charaktere erschaffen, bei denen es spass macht, ihnen "über die Schulter zu schauen". Ich nenne das jetzt einfach mal so, denn der Autor schafft es hier immer wieder, mich an die Seite der beiden zu stellen, als wäre ich Live dabei.

Alle Rezensionen habe ich noch nicht erledigt. Ich habe noch einige auf meinem Zettel stehen, gerade von der Reihe "BookLess", die ich danke KU gelesen habe. Ich glaube, sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen, diese Trilogie zu lesen.

In 2016 habe ich mir auch schon einige Bücher auf den "Must-Read"-Stapel gelegt, darunter fallen diese Bücher:

    

Mein Sohn ist der Reihe rund um Skulduggery total verfallen. Durch diese Reihe habe ich ihn zum Lesen gebracht und seither liest er fleißig. Ich habe die ersten 3 Bände schon gelesen, jetzt geht es weiter mit Band 4. Band 5 soll natürlich auch noch dieses Jahr folgen.

Ganz gespannt bin ich natürlich auf Band 4 von Peter V. Brett. 


So meine lieben, das war ein kleiner Rück- und Ausblick. Mich würde interessieren, welche Bücher euch so absolut enttäuscht haben, oder bei welchem Buch ihr sagt, hey, das muss ich unbedingt nochmal lesen, das empfehle ich auch jedem anderen. Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen. :-)

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen. Ich werde euch dann in den nächsten Tagen wieder ein paar Rezensionen präsentieren. Es wird aber nicht mehr zu jedem gelesenen Buch eine Rezi geben. Das schaffe ich einfach nicht immer. 

Eine schöne Restwoche wünsche ich euch!

Eure Lady


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen