Seiten

Mittwoch, 30. April 2014

Rezi: Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Klappentext:

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt … 
Quelle: amazon.de

***************************************************
Erschienen im Oetinger-Verlag ~*~ 18,95 €
geb. Ausgabe ~*~ 432 Seiten
ISBN: 978-3-7891-3220-9
***************************************************

Inhalt:

Wieder einmal hat Katniss die Spiele überlebt und wurde von den Rebellen gerettet. Als sie aufwacht, ist sie bereits in Distrikt 13. Eigentlich ist dies ein Distrikt, der vor langer Zeit dem Erdboden gleich gemacht wurde, doch die Rebellen haben hier ihre Hochburg aufgebaut und operieren im Untergrund.
Doch als sie erfährt, dass Peeta nicht mit in Distrikt 13 gekommen ist, ist ihre Sorge groß. Denn wie sie erfährt, ist Peeta in die Fänge des Kapitols gelangt.
Die Rebellen fangen an, das Fernsehprogramm zu manipulieren und unterbrechen immer wieder Sendungen vom Präsidenten. In einer Sendung allerdings bekommt Katniss mit, wie Peeta vor die Kamera gesetzt wird. Dieser wettert gegen Katniss, was diese überhaupt nicht versteht, bis ihr klar wird, und auch ihren Freunden, dass er manipuliert wurde. Doch gelingt es Peeta in einem weiteren Interview, Katniss und die Rebellen vor einem Angriff zu warnen, so dass diese sich in Sicherheit bringen können.
Doch wie geht es weiter? Wird Katniss Peeta retten können? Können die Rebellen das Kapitol stürzen?

Ich bin froh, dass ich mir gleich das dritte Band aus der Bücherei mitgenommen hatte, damit ich diesen auch schnell lesen konnte. Doch das Tempo aus Band 2 wurde nicht beibehalten und irgendwie dachte ich, die Story plätschert auf der Stelle und kommt nicht vorwärts. So ging es mir ein paar Mal während ich las. 
 
Im Großen und Ganzen aber muss ich sagen, das mir das Buch gut gefallen hat. Nicht so gut, wie das letzte, aber es war gut. Etwas mehr Tempo in der Geschichte hätte mir gefallen, aber dann wäre wahrscheinlich das Buch ziemlich dünn geworden.

Mein Fazit:

Mein Fazit lautet, dass ich es nicht bereue, die Trilogie gelesen zu haben. Ich hätte es aber besser gefunden, das Tempo aus Band 2 beizubehalten und die Geschichte noch einen Hauch interessanter zu gestalten. Das Ende hier fand ich doch etwas knapp und irgendwie hat für mich alles arrangiert geklungen. Ich weiß nicht, ob es anderen vielleicht auch so ergangen ist. Ich vergebe dem Buch 4 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen